Scharfschießen in Achenkirch

  • 4. Juli 2020

Die Lockerungen der Corona-Auflagen in Österreich und in Deutschland kamen zwar kurzfristig, aber grade noch gerade so rechtzeit, dass wir unser Scharfschießen auf dem 100 m-Freiluftschießstand in Achenkirch/Tirol durchführen konnten. Aufgrund der Umstände lag die Teilnehmerzahl mit sieben Schützen etwas niedrig, was aber den Spaßfaktor und die Geselligkeit nicht minderte. Unser 2. Salutzugkommandant Thomas Kindl organisierte den Ablauf, wertete die Schießergebnisse aus und führte die Siegerehrung durch. Zum ersten Mal stand unser derzeitig amtierender Taufkirchner Meister Philipp Dinkel mit 43 Ringen auf dem Stockerl und belegte den 3. Platz. Mit 46 Ringen überbot ihn unser Routinier Klaus Heidt, der auch den besten Schuss für den Wanderpokal abgab. Nach dem Spruch: „Wer schreibt der bleibt.“ erkämpfte sich Thoma Kindl den 1. Platz – ebenfalls mit 46 Ringen, aber mit der besseren Deckserie. Der sonnig warme Samstag und das im Freien gemeinsame Mittagessen, das Tina aufkochte, hob die Laune aller Schützen und machte die sonstigen Corona-Einschränkungen ertragbarer.

Michael Müller