Großkaliber



Großkaliberschießen

Neben den Luftgewehr- bzw. Luftpistolen-Disziplinen bietet unsere Schützengesellschaft auch ein Großkaliberschießen an.

Für viele die Königsdisziplin des Schießsports.

Das wichtigste zuerst: Wer darf schießen?

Nach dem Waffenrecht (§ 27 Abs. 3 und 4 WaffG) gelten folgende Altersgrenzen:

  • Kleinkaliber mit 5,60 mm (.22lfb) ab 14 Jahre
  • Großkaliber ab 6,50 mm ab 18 Jahre

Trainiert wird jeden dritten Mittwoch im Monat (außer August).
Ziel des Trainings ist unter anderem die Teilnahme an den alljährlichen Meisterschaften des Deutschen Schützenbundes (DSB).

Der Schützenverein stellt allen Interessierten folgende Vereinswaffen zur Verfügung:

  • Kleinkaliber-Matchgewehr Anschütz 5,6 mm (.22lfb)
    Anschütz Gewehr

    Anschütz

  • Großkaliber-Ordonnanzgewehr Mauser 8 mm x 57 98 K
    Mauser Gewehr

    Mauser

Zusätzlich unternimmt die Abteilung Großkaliber noch 1-2 Schießausflüge im Jahr und bietet – je nach Bedarf – Weiterbildungen an.

Disziplinen:

  • KK 50 m
    Anschlag: liegend
    3×20 Schuss Gesamtschießzeit 150 Minuten
  • KK 50 m oder 100 m
    Anschlag: stehend freihändig
    30 Schuss Schießzeit 55 Minuten
  • Ordonnanzgewehr 100 m
    Anschlag: liegend freihändig – stehend freihändig
    40 Schuss bestehend aus zwei Serien liegend á 10 Schuss und aus zwei Serien stehend á 10 Schuss; Schießzeit 45 Minuten
  • Großkalibergewehr 100 m
    Anschlag: sitzend aufgelegt
    10 Schuss bestehend aus zwei Serien á 5 Schuss
  • Zimmerstutzen 10 m und 15 m
    Anschlag: stehend freihändig
    Verschiedene Serien, je nach Ausschreibung, da nur an Traditionsschießen teilgenommen wird.

Schießkleidung:

Tracht mit Hut

Großkaliberschießen

Schießkleidung Großkaliber